Darf ich bitten?
Anreise
23
August 2019
Abreise
26
August 2019
02
Personen
01
02
03
04
05
06
07
08
09
Thermenhot...
Hotel Norica
Palais Norica
Hotel Astoria
Hotel Alpina
Tauernblick
Jetzt reservieren

Tanz Fest in Gastein

Bad Gastein und die Thermenhotels Gastein laden Sie zu einem Fitnessurlaub der anderen Art ein. Statt schwitzend in einem in einem Fitnessstudio Gewichte zu stemmen oder sich beim Spinning am Ergometer zu quälen, auf dem Tanzparkett dahinschweben, sich mit einer Partnerin oder einem Partner im Arm beschwingt der Musik hinzugeben. Was für eine Alternative!

Für jeden den richtigen Rhythmus

Tanzbegeisterte und solche, die es noch werden wollen, sind herzlich willkommen beim Tanzfest vom 3. bis 7. Juli in Bad Hofgastein. Neue Tänze lernen, den Tanzstil perfektionieren oder Ausdruckstanz erlernen, alles ist dank einer Vielzahl an Kursen möglich. In Workshops werden die einzelnen Tanzstile noch zusätzlich vertieft.
Bei Tanzmeistern und Trainern können unterschiedlichste Tänze in vielen Kursen und Workshops erlernt oder perfektioniert werden.


Für jeden Tanz ein Tanzprofi:
Chris Lachmuth gibt sein Wissen und seine Erfahrungen als ehemaliger Turniertänzer in den Standard und Lateinamerikanischen Tänzen weiter. Kommen Sie ordentlich ins Schwitzen bei Boogie Woogie und Rock’n Roll unter Anleitung des geprüften Trainers Leo Kaiblinger. Geben Sie sich bei Latin, Salsa, Bachata, Merenque und Tangodie südamerikanischen und karibischen Rhythmen hin, die Ihnen Albert Nuñez und Karina Osario, die beide ihre eigenen Tanzstil entwickelten, näherbringen. Lieben Sie es Tango Argentino zu tanzen, dann sind Sie in dem Kurs mit Christina Gamboa und Fred Hochholdinger genau richtig. Natürlich kommt auch die beliebte Tanz-Fitness-Kombination Zumba nicht zu kurz, Nicole Fischer bietet dieses beschwingte Ganzkörpertraining in mehreren Kursen an. Spüren Sie mit Judith Gerstorfer beim NIA-Body, Mind and Soul Dance Fitness getanzte Lebensfreude. NIA ist ein tanzbasiertes Konzept, das Elemente von Yoga, Tai Chi und Modern Dance in sich vereint.
Entdecken Sie Ihre Leidenschaft für den orientalischen Bauchtanz bei einem der Kurse von Shams. Der Orientalin ist Rhythmus ins Blut gelegt und ihr Tanzstil ist sowohl von orientalischen und als auch westlichen Elementen geprägt.
Sie tanzen gerne, haben aber keinen Tanzpartner? Kein Problem, gegen Voranmeldung können Sie einen geübten Tanztrainingspartner buchen.
Und nach den vergnüglichen aber auch anstrengenden Tanzkursen geht es am besten zur Entspannung in die Therme, um für den Abend fit zu sein, wenn in einem der Partnerhotel des Tanz:Fest Gastein wieder das Tanzbein geschwungen wird.
An den Tanzabenden kann das Erlernte gleich in der Runde der Gleichgesinnten geübt werden. In der gastlichen Atmosphäre des Hotels Norica, in dem neben Tanzabenden auch die Abschlussparty mit Tanzshows und bei Cocktails stattfindet, werden Freundschaften mit Tanzbegeisterten aus aller Herren Länder geknüpft.

Tanzen im Hotel Norica

Das Hotel Norica ist Partnerhotel des Tanz:Fest Gastein und so genießen Sie als Gast hier ganz besondere Vorteile. So finden hier zusätzliche Workshops und natürlich beschwingte Tanzabende statt! Und so ganz nebenbei kommen Sie zwischendurch über den Bademantelgang direkt in die Alpentherme und können so den besonderen Badegenuss in den neuen Thermalwasser Badeseen und vieles mehr genießen!


Programm im Hotel Norica:
• 4. Juli: ab 22 Uhr Ausklang des Eröffnungsfestes
• 7. Juli, 20 Uhr: Salsa und Bachata Workshop mit Alberto Nuñez und Karina Osorio

• Anschließend: Closing Party mit dem Schwerpunkt Latino und Boogie Woogie, Tanzshows der Profis, Cocktails!

Tanzen – Labsal für Körper und Geist

Nicht genug Fitness– von wegen! Bei einer Studie für das wissenschaftliche Projekt „Gesellschaftstanz und Gesundheit“, die in der Zeitschrift Medizin Populär veröffentlicht wurde, wurden 15 Tanzpaare im Alter von 35 – 70 Jahren in einen vergleichenden Belastungstest geschickt. Zunächst liefen und gingen die Probanden einige Runden. Eine Woche später wechselten sie aufs Tanzparkett zu Walzer, CHa CHa Cha und Jive. Die Auswertung der Pulsmessungen und Blutproben ergab ein überraschendes Ergebnis. Für Untrainierte ist das Tanzen besser als Laufen oder Gehen, weil die Gefahr der Herz- und Kreislaufüberlastung nicht besteht. Erfahrene Tänzer haben bei schnellen Tänzen die gleichen Belastungswerte wie beim Laufen.

Die verschiedenen Tänze trainieren auch ganz unterschiedliche Muskelgruppen, der Paso Doble und der Samba wirken sich positiv auf die Beckenbodenmuskulatur aus, während der Walzer stärkend auf den gesamten Stützapparat wirkt. Der Jive hingegen fördert die Schnellkraft. Regelrechte Fatburner sind der Rock’n Roll mit dem Verbrauch von 600 kcal/Stunde und der Tango mit immerhin noch 420Kcal. Das Tanzen hat noch zusätzliche Vorteile, so wird die Koordination und das Gedächtnis durch die verschiedenen Schrittfolgen und Tanzfiguren trainiert. Bei Bewegung und Spaß werden zusätzlich noch Endorphine ausgeschüttet – Tanzen macht einfach glücklich.