Anreise
22
November 2019
Abreise
25
November 2019
02
Personen
01
02
03
04
05
06
07
08
09
Thermenhot...
Hotel Norica
Palais Norica
Hotel Alpina
Tauernblick
Jetzt reservieren

Weinverkostungen im Hotel Norica

Sie sind auf der Suche nach dem perfekten Ausklang für einen ereignisreichen Tag in Gastein. Wie wäre es mit einem Glas Wein in stimmungsvollem Ambiente. Familie Czerny holt über das ganze Jahr Winzer ins Hotel, damit sie ihre Weine und ihre Philosophie des Weinmachens präsentieren. Genießen Sie die edlen Tropfen, lernen Sie die Menschen dahinter kennen und erfahren Sie Neues aus der Welt der Weine.

Fünf Winzer – fünf verschiedenen Weinwelten

Den Präsentationsreigen am 2. August eröffnet Andreas Gsellmann aus Gols, der für seine charakterstarken Weine bekannt ist. Handarbeit, Achtsamkeit, Finesse sind neben dem besonderen Klima der Neusiedlersee- Region Grundlage für seine vielfach ausgezeichneten Weine. Als Mitglied der Winzergruppe Respekt – BIODYN hat er sich dem Respekt vor der Natur und der Individualität verschrieben.

Am 30. August haben Sie die Möglichkeit Michael Reinisch und seine Weine aus Tattendorf und Gumpoldskirchen in der Thermenregion kennenzulernen. Am Johanneshof schafft die Familie Reinisch seit 4 Generationen und nunmehr auf 40 ha Rebfläche feine Weine.
Die Weingärten sind von ganz unterschiedlichem Terroir und sind mit raren Rebsorten bestückt. Unter dem Motto „Tradition trifft Moderne“ reifen Weine, die mit modernster Kellertechnik hergestellt wurden ganz traditionell im weitläufigen Fasskeller. Dieser wurde nach herkömmlicher Methode mit alten Ziegeln hergestellt und beherbergt neben großen den großen Gebinden aus Holz und Edelstahl auch 400 kleine Eichenfässer. Besonders den autochthonen Rebsorten der Thermenregion Zierfandler und Rotgipfler schenkt die Familie Reinisch seit langem besondere Aufmerksamkeit.

Im Herbst ist die Tafel mit Wein reich gedeckt

Im Bauernherbst am 28.September präsentiert Patrick Bayer aus Neckenmarkt in der Weinregion Mittelburgenland seine Weine. Mit dabei natürlich die dort beheimatete Sorte Blaufränkisch. Dieser Wein, der übrigens exzellent zu den Gerichten des heurigen Bauernherbst-Mottos in Gastein passt, wird nunmehr in der 2. Generation wie ein Schatz gehütet und sortentypisch ausgebaut. Das Wein Sortiment präsentiert sich in 3 Serien ZEITLOS, EXQUISIT und in SIGNO, in 8 verschiedene Rebsorten und 11 Jahrgänge lässt sich die Verschiedenartigkeit der Sorten und deren Weinwerdung schmecken.

"Sommersonne" zu Winterbeginn

Am 21.November, wenn auf den Bergen rund um Bad Hofgastein schon der Winter Einzug gehalten hat, besucht die Familie Kerschbaum mit ihrer, in Flaschen gefüllten „Sommersonne“ das Hotel Norica. Dem Wahlspruch der Familie „Innovation ist unsere Tradition“ entsprechend wird das Weingut nun von Michael mit der gleichen Leidenschaft für den Blaufränkischen weitergeführt, wie die seines Vaters Paul. Zusammen mit Zweigelt bilden diese zwei Sorten die Grundlage für das Flaggschiff des Weingutes den Cuveè Impresario. In besonders guten Jahren kommt dazu noch der Cuvée Kerschbaum. Beide gelten unter Kennern als Genuss höchster Qualität.

Knisterndes Kaminfeuer und ein gutes Glas Rotwein – das ist Urlaub

Den Abschluss im heurigen Jahr macht einer Verkostung der Weine des Weingutes Ernst aus Deutschkreutz, das auch zur Weinregion Mittelburgenland gehört. Am 9. Dezember lernen Sie die Produkte von dem Winzer kennen, der aktuell für seinen Blaufränkisch Fabian 2015 vom Newcomers mit Garagenweinerzeugung zum Mitglied der Austria-Rotwein-Elite erklärt wird. Ein Umstand, der der Qualität und Einzigartigkeit nicht zum Nachteil gereicht, erwarten Sie typische burgenländische Weine voller Eleganz, Tiefgründigkeit und Farbe. Die Lese der Trauben von 8 ha Weinbergen erfolgt ausschließlich mit Hand in kleine Kisten. Die Vergärung erfolgt in offenen, kleinen Bottichen, wie das schon seit hunderten von Jahren gemacht wird. Weil die Herkunft für diesen Winzer zählt, erschafft er keine Tannin- Monster oder wendet Tricks an wie die Mostkonzentration, den Zusatz von Hefen oder Bakterien oder von Holzchips. Gerne spielt er mit den unterschiedlichen Geschmacksnoten der einzelnen Lagen und macht fein abgestimmte Lagenverschnitte. Die drei Blaufränkisch Lagenweine von den Lagen Hochberg, Steinriegel und Fabian sind das Herzstücks und die Seele des Weingutes und Sinnbilds des Mottos „Herkunft zählt“.