Urlaub in Bad Gastein
therme und spa,
gast sein in gastein
Aktuelles Wetter in Bad Hofgastein am Donnerstag den 08.12.2016 Bewölkt -6° C -6° C 4,9° C

Hotel Bad Gastein

Bad Gastein ist ein historisches Kurbad und internationaler Wintersportort mit mehr als 4.000 Einwohnern und ist sozusagen Hauptort im schönen Gasteinertal in Österreich. Die Gemeinde gehört zu den Nationalparkgemeinden des Nationalparks Hohe Tauern und liegt am Fuß des Graukogels. Neben den traditionellen Kuranwendungen bietet das Tal jedoch viel mehr: Das ganze Jahr über können die Urlaubsgäste erholsame Aufenthalte mit sportlichen Aktivitäten für jedes Alter verbinden!

Eine Kuriosität von Bad Gastein ist die Lage des Zentrums, das an den Steilhängen um den be – die modernste Gesundheits- und Wellnessoase Europas auf über 32.000m2!rühmten Wasserfall entstanden ist und sich durch sehr steile und enge Gassen kennzeichnet. An den Klippen wurden platzsparend mehrstöckige Häuser errichtet und regelrecht in den Hang „gebastelt“, sodass das Erscheinungsbild Bad Gasteins an eine Stadt erinnert („Wolkenkratzerdorf“). So beträgt der Höhenunterschied des Ortes zwischen Quellpark und Bahnhof ca. 80 Höhenmeter! Um vom Ortskern zum Bahnhofsgelände zu gelangen, benützt man am besten ganz bequem den Parkhauslift – 11 Stockwerke geht’s nach oben – und natürlich auch wieder nach unten!

 

Das Gemeindegebiet von Badgastein umfasst die Katastralgemeinden Badgastein, Böckstein sowie Remsach und die Ortschaft Bad Gastein. Ortsteile von Bad Gastein sind: Anlauftal, Bad Gastein, Badberg, Badbruck, Böckstein, Hinterschneeberg, Kötschachdorf, Kötschachtal, Patschgsiedlung, Remsach und das berühmte Sportgastein (Naßfeld).
Der Ort, Pongaurisch Boud Goschdei gesprochen, hieß in den letzten Jahrhunderten Wildbad bzw. Wildbad Gastein. Von 1906 bis 1996 hieß die Gemeinde Badgastein. Mit 1. Jänner 1997 wurde der Gemeindename (die Schreibweise) auf Bad Gastein geändert. Der Name „Gastein“ geht auf zwei indogermanische Wurzeln zurück und bedeutet entweder „grauer Fluss“ oder „gischtender Fluss“.

Aktuelle Angebote

Advent in Gastein im Hotel Astoria

Advent in Gastein im Hotel Astoria
2 oder 3 Nächte - inkl. Astoria Verwöhnhalbpension - inkl. Adventpaket - freier Benützung unseres "GARDEN SPA"
2 Nächte ab € 175,-
Zu den Details
 

Advent in Gastein im Hotel Norica

Advent in Gastein im Hotel Norica
2 oder 3 Nächte - inkl. Norica Verwöhnhalbpension - inkl. Adventpaket - Eintritt in die Alpentherme Gastein
2 Nächte ab € 235,-
Zu den Details
 

Advent in Gastein im Hotel Alpina

Advent in Gastein im Hotel Alpina
2 Nächte - inkl. Alpina Verwöhnhalbpension - inkl. Adventpaket - freier Benützung unseres "ALPINE SPA"
2 Nächte ab € 175,-
Zu den Details
 

Badeanlagen und Kurbetrieb

Am Anfang standen die Badeanlagen als Gemeinschaftsbäder zur Verfügung, in denen sich die Badegäste mit Frühstück und Brettspielen die Zeit vertrieben. Für die erfolgreichen Badekuren des Mittelalters waren lange Badezeiten und auch die allgemein übliche lange Kurdauer von sechs Wochen erforderlich. Auch der Gasteiner Heilstollen trug für die Berühmtheit als Kurort bei - im Rahmen der Radonbalneologie bietet der Stollen natürliche Hilfe bei einer Vielzahl von rheumatischen Erkrankungen.

Schon im Mittelalter verbreitete sich die Kunde von der Heilkraft der Gasteiner Thermen. Trotz der damals noch sehr einfachen Bademöglichkeiten und Unterkünfte nahmen Fürsten und hohe Herren geistlichen Standes die oft weiten und beschwerlichen Reisen zu den Thermalquellen auf sich.

 

Das Thermalwasser wurde in offenen Holzrinnen von den Quellen zu den Gasthäusern geleitet, später in hölzernen Brunnenrohren. In das benachbarte Bad Hofgastein wurde das Heilwasser lange Zeit mit Hilfe von Fässern und Pferdegespannen gebracht, bevor 1830 eine Thermalwasserleitung gebaut wurde.

Bekannteste Therme in Bad Gastein ist die Felsentherme mit ihren zahlreichen Becken und der Saunalandschaft inmitten der Natur des Gasteinertals.

Felsentherme Außenbecken
 
Felsentherme Wasserfall

Aktuelle Angebote

Advent in Gastein im Hotel Tauernblick

Advent in Gastein im Hotel Tauernblick
2 oder 3 Nächte - inkl. Verwöhnhalbpension im Hotel Alpina - inkl. Adventpaket -
2 Nächte ab € 145,-
Zu den Details
 

Weihnachtswoche Hotel Astoria

Weihnachtswoche Hotel Astoria
7 Nächte - Aperitifempfang mit anschließendem Galadinner am Weihnachtsabend - winterliche Fackelwanderung mit Punscheinkehr
7 Nächte ab € 671,-
Zu den Details
 

Weihnachtswoche im Hotel Norica

Weihnachtswoche im Hotel Norica
7 Nächte - inkl. Norica Verwöhnhalbpension - Aperitifempfang mit anschließendem Galadinner am Weihnachtsabend
7 Nächte ab € 910,-
Zu den Details
 


Thermenhotels Gastein

Mitten im Herzen des Gasteinertals befinden sich die Thermenhotels in Bad Hofgastein, ca. 9km oder 15min mit dem PKW von Bad Gastein entfernt. Durch die zentrale Lage im Gasteinertal sind alle Highlights der Region in wenigen Minuten erreichbar, manche sogar zufuss, oder wie im Falle des Hotels Norica direkt über den Bademantelgang in die Alpentherme Gastein. Vom 4Stern Superior Hotel Norica, über die 4Stern Hotels Astoria und Alpina, dem 3Stern Hotel Tauernblick bis zu den Appartmenthäusern Villa Angelika und Villa Frohsinn - es ist für jeden Erholungsuchenden das richtige dabei.

Wellness pur verspricht das 4Stern Superior Norica - mit dem eigenen Wellnessbereich Celtic Spa, oder direkt in die Alpentherme über den Bademantelgang, dem Relaxen sind kaum Grenzen gesetzt. Im Bereich Celtic Vital, an das Celtic Spa angeschlossen, stehen Ihnen darüber hinaus eine Vielzahl an speziellen keltischen Behandlungen zur Auswahl. So findet jeder Gast, ob Sommer oder Winter, den richtigen Platz für ein hohes Maß an Erholung. Der Eintritt in die Alpentherme ist für Gäste des Hotels Norica im Preis inkludiert.

 

Wer den Charme eines traditionellen österreichischen Hotels genießen möchte ist im Hotel Alpina ganz richtig. Zentral gelegen, mit 67 Zimmern, einer Zirbenstube, einem Kaminzimmer und natürlich mit einem eigenen großen Wellnessbereich. Im hoteleigenen Restaurant werden die Gäste mit frischen, österreichischen Spezialitäten begeistert, übrigens Gäste des 3Stern Hotels Tauernblick genießen im Hotel Alpina ebenso 4Sterne im Wellnessbereich als auch im Restaurant - 3Sterne wohnen, 4Sterne genießen heißt die Devise.

Im Park des Hotel Astoria lässt es sich wunderbar entspannen, ein spannendes Buch genießen oder einfach die Seele baumeln lassen. Inmitten der unberührten Natur des Gasteinertals ein Gartenjuwel, direkt beim Hotel. Natürlich steht Ihnen der hoteleigene Wellnessbereich mit Pool und Sauna zur Verfügung. Sollte es einmal nicht nur ums entspannen, sondern auch ums geschäftliche gehen so lädt unser Seminarraum mit bis zu 60 Personen zu Vorträgen, Jubiläen, Hochzeiten oder sonstigen Feiern ein.

Hotel Norica Bad Hofgastein
 
Hotel Alpina Bad Hofgastein

Winterurlaub in Bad Gastein

Modern ausgebaute 250km Pistenkilometer, so präsentiert sich das Gasteinertal im Winter seinen Gästen als Skidestination Nr 1. Wem 250 nicht genug sind, kann im Skiverbund Amadé bis zu fast schon unglaubliche 900km Piste genießen. Das bedeutet, dass bei dem Kauf eines Tickets 300 moderne Lift- und Beförderungsanlage in 5 Top Skiregionen zur Verfügung stehen. Damit man über dieses große Gebiet noch den Überblick behält, gibt es für den Wintersportler eine eigene App für iPhone und Android um sich stets orientieren zu können.
Unabhängig davon ob man lieber mit den Skiern fährt oder das Snowboard auspackt, für jeden Wintersportler bietet das Gasteinertal den richtigen Hang. Zur Erholung laden die zahlreichen Hütten an den Pisten ein, zum Verweilen, Plaudern und Genießen. Vergessen Sie nicht auf den Sonnenschutz für Ihre Haut, bedingt durch die Höhenlage und der einzigartigen Lage des Gasteinertals gibt es in Gastein besonders viele Sonnenstunden.

Wer es etwas ruhiger, aber doch sehr sportlich angehen möchte, ist langlaufend auf den vielen Loipen im Gasteinertal bestens aufgehoben. Entdecken sie die unberührte Natur im Skating oder klassischen Stil, auf präparierten Loipen und fördern Sie Ihre Fitness, besonders die Loipen auf 1600 Höhenmetern in Sportgastein haben es in sich. Langlaufen ist der ideale Sport für alljene, welche gelenksschonend das Herz-Kreislaufsystem stärken möchten, es ist somit die ideale Ergänzung zum leichten Laufen, Nordic-Walking oder Wandern im Sommer.

 

Tiefschnee-Abfahrten genießen und trotzdem etwas für die Fitness, wie beim Langlaufen, tun und das in einer Form? Auch das geht wunderbar im Gasteinertal. Auf Tourenskiern durch verschneite unberührte Landschaften. Ob auf präparierten Pisten oder ganz entlegen, für jeden Tourengeher ist etwas dabei. Entweder kleinere Touren quer zu den Hängen der Berge des Tals, oder hoch hinauf auf die Gipfel - z.B. auf den Kreuzkogel mit 2688 Höhenmeter - jede Tour birgt ihre Highlights in sich und bietet an klaren Tagen eine unvergessliche Sicht auf das schöne Tal. Das schönste an einer Skitour ist sicherlich die Abfahrt auf unberührten, frisch verschneiten Hängen. Wem danach noch nicht warm genug wurde, der kann sich in einem der Wellnessbereiche der Hotels in der Sauna wieder aufwärmen und sich beim anschliessenden Abendessen für den nächsten Tag stärken.

Eine weitere, sehr alte Form, der Fortbewegung im Winter durch die Natur ist das Wandern mit Schneeschuhen. Wie bei den Skitouren steht dem Gast im Gasteinertal ein breitgefächertes Angebot an Touren und Wegen für jeden Schwierigkeitsgrad zur Verfügung. Perfekt für Gäste, welche die unberührte Natur in Gastein genießen wollen, aber nur eine kleinere Tour planen. Ideal ist eine Schneeschuhwanderung besonders in den kurzen Tagen im Winter, in welcher die Landschaft des Gasteinertals - durch die tiefstehende Sonne - in einem besondern Licht erstrahlt.

Skifahren in Sportgastein
 
Langlaufen in Bad Gastein

Sommerurlaub in Gastein

Ob Frühling, Sommer oder Herbst - das Gasteinertal lädt stets zu einer wunderbaren Wanderung auf eine der zahlreichen Gipfel ein. Entweder locker durch z.B. den Park beim Hotel Astoria Gaden oder sportlich anspruchsvoll über einen Klettersteig, für jeden Gast findet sich die passende Herausforderung. Bei längeren Touren empfiehlt sich der Aufenthalt in einer der Almhütten an den Wegen durch die Berge. Frisch gestärkt geht es gleich viel leichter hinauf auf die Gipfel. Immer wieder ein Highlight zu jeder Jahreszeit ist ein Blick auf das Bergpanorma des Gasteinertals- einfach unbeschreiblich - einfach unvergesslich. Wer ein ganz besonderes Highlight erfahren möchte, dem sie die höchste Hängebrücke Europas empfohlen, auf der 140 m langen Brücke am Gipfel des Stubnerkogels auf 2.300 m Seehöhe. Wer sich selbst den Weg noch nicht zutraut, dem empfehlen wir eine der geführten Wanderungen. Wir stehen Ihnen in den Thermenhotels sehr gerne für Fragen zur Verfügung.

 

Ob auf zwei Füßen oder auf zwei Rädern - das Gasteinertal lässt sich auf vielerlei Art erleben und erkunden. Auf den zahlreichen genehmigten und beschilderten Mountainbike Strecken erleben Sie die wunderbare Natur Gasteins. Auch hier bietet sich die Stärkung auf einer Almhütten an. Eine sehr beliebte Strecke für Mountainbiker ist die Tour auf den Patschgstuhl und zur Mittelstation Graukogel.
Linderung für Leiden - das verspricht und hält der Gasteiner Heilstollen seit 60 Jahren - und das, erforschterweise - für bis zu 25 Leiden. Genießen Sie eine unvergessliche Einfahrt in den Heilstollen und überzeugen Sie sich selbst von der therapeutischen Wirkung. Die Temperatur im Heilstollen liegt bei angenehmen 37 bis 41 Grad Celsius bei annähernd 100% Luftfeuchtigkeit.

Wandern am Palfnersee
 
Mountainbiken in Gastein